Sängerin Eva Gisler

Wer es gerne nett, gewöhnlich oder ohne Ecken und Kanten mag, ist hier falsch. Bitte nicht weiterlesen!

Sie lesen weiter? Das wird sich für Ihr Trommelfell lohnen. Aber nein, nicht nur für Ihre Ohren, sondern für Ihr ganzes Gemüt. Denn ein Konzert mit der Band „eva“ sprengt jeden Alltag.

Alles der Reihe nach: Mit zwei Powerfrauen an der Front hebt dieses Quartett Blues ’n’ Soul auf ein kraftvolles Level. Erdig groovig aber auch soulig warm kommen die tiefgehenden eigenen Songs und die Covers daher.

Im Lead ist die Effretikerin Eva Gisler, die ihr ganzes Wesen der Musik verschrieben hat. Sie ist Frontfrau verschiedener Bands und mag von Funk über Blues, Jazz, Soul bis hin zum PopRock. Neben ihrem Leben auf der Bühne ist sie Gesangslehrerin an der städtischen Jugendmusikschule Effretikon und gibt daneben auch Privatunterricht.

An Evas Seite drückt Angie Lütolf aufs Gas. Mit ihrer Stimme, ihrem E-Bass oder der E-/A-Gitarre ist sie kaum zu bremsen. Ausser von Martin Fischer an den Drums, der Tempo und Takt vorgibt. Daneben rundet Geri Zumbrunn am Wurlitzer-E-Piano oder am Kontrabass den vollen Klang der Band „eva“ ab.

Schmackhaft: Dass ein Bandmitglied Wurlitzer und Kontrabass und ein weiteres Mitglied sowohl E-Bass als auch E-Gitarre spielt, gibt viel Raum für Abwechslung und Experimente. Diesen Raum nutzen die gestandenen Musiker, die alle auf ihrem Fach als Pädagogen agieren, üppig aus.

Zur Freude des Konzertpublikums, das von einer Orgie der Vielfalt verzückt wird. Aber nur, wenn es gerne Ecken und Kanten hat. Nur wenn es der Zuhörer vielseitig, kraftvoll, ausdrucksvoll und energetisch mag. Wer dies nicht liebt, sollte besser zuhause bleiben.

Webseite: www.eva-music.ch
Youtube: www.youtube.com/user/evamusicch